Niederlage in der Pfalz

Spielbericht, Jugend, weiblich, Aktuelle News, Jugend-Bundesliga

 

Der Thüringer HC hat sein Spiel in der Jugendbundesliga (weibl. Jugend A) auswärts im pfälzischen Friesenheim mit 21:27 (7:12) verloren und verpasste damit eine vorzeitige Qualifikation für die nächste Runde.

Unsere Mädels kamen nach der langen Anreise recht gut ins Spiel und konnten durch zwei Treffer von Arwen Rühl nach sieben Minuten ein 2:2 Unentschieden erreichen. Dann folgte bis zur 16.Minute eine torarme Phase, in der die Gastgeberinnen auf 8:3 enteilen konnten. Diese 5-Tore-Differenz konnten die Thüringerinnen bis zur Halbzeit (12:7) halten.

Die zehn Minuten nach der Pause dominierten die "Jungeulen" und bauten ihren Vorsprung auf 17:9 aus. In der 45.Minute gab es mit dem 10:20 aus THC-Sicht den ersten Zehn-Tore-Rückstand. Treffer von Tyra Bessert, Simone Karl und Jolina Huhnstock verbesserten das Resultat noch einmal (20:25 - 57.Min), doch am verdienten Gesamterfolg änderte das leider nicht mehr.

Die Jungeulen konnten mit einem 25:20 Erfolg über den Frankfurter HC mit 4:0 Punkten ein sehr erfolgreiches Wochenende bestreiten und führen nun mit 4:2 Punkten die Tabelle der Gruppe 5 an.

Der THC geht mit der 21:27 Niederlage in eine längere Spielpause, ehe am Wochenende 16./17. November in Erfurt die Entscheidung über den Einzug in die Runde der besten 16 deutschen Teams fällt.

Datum: 30.09.2019 | Autor: PM Thüringer HC

comments powered by Disqus