Sand im Getriebe kostet den Sieg

Weinsberger Damen verlieren erstes Aufstiegsspiel gegen Willsbach

Kreisliga A, Heilbronn-Franken, Frauen, Spielbericht

Am Sonntag fiel für die Weinsberger Frauen der Startschuss für die Entscheidungsspiele um den Aufstieg in die Bezirksklasse. Bei dem ersten Aufeinandertreffen sollte es sich gleich um ein brisantes Spiel handeln. Gegner war der altbekannte TSV Willsbach.

Die Partie begann mit einem Treffer durch Melanie Rieth für den TSV Weinsberg. In der 3. Minute fand der TSV Willsbach dann ins Spiel und schaffte es bis in der 14. Minute auf 2:6 davonzuziehen. Auszeit für Weinsberg. Direkt nach Wiederanpfiff sollte die kurze Pause Wirkung gezeigt haben und die Kernerstädterinnen konnten bis zur 26. Minute durch ein Tor von Agathe Jaszczyszyn den Abstand auf zwei Tore zum 6:8 verkürzen. Doch mehr sollte in der ersten Hälfte für die Weinsberger nicht passieren. Im Gegenteil, der TSV Willsbach legte nochmal einen Zahn zu und baute den Vorsprung wieder auf vier Tore aus. Mit einem Halbzeitstand von 6:10 gingen die Mannschaften in die Kabinen.

Klare Worte des TSV-Trainers Oliver Strobel. Die Abwehr steht solide und lässt wenig zu, im Angriff allerdings zeigte der TSV sein bisher schwächstes Spiel in dieser Saison. Technische Fehler, Ballunsicherheiten und eine mehr als mangelhafte Wurfausbeute sorgten für den Rückstand in Hälfte eins. Doch vier Tore sind, wie man weiß, im Handball nicht die Welt. Die Weinsbergerinnen müssen nun zu Beginn der zweiten Hälfte aufdrehen und das Spiel wenden.

Halbzeit zwei allerdings sollte sich noch zäher gestalten als die ersten 30 Minuten. Bis zur 44. Minute konnten im gesamten Spiel nur drei Treffer verbucht werden. Weinsberg stand in der Abwehr zwar noch etwas sicherer als in der ersten Hälfte, ließ kaum etwas auf Willsbacher Seite zu und hatte unzählige Chancen das Spiel zu drehen. Die Angriffsleistung allerdings verbesserte sich nicht und somit rückten die zwei Punkte im ersten Relegationsspiel immer weiter in die Ferne. Endstand 10:15.

Die Mannschaft bedankt sich recht herzlich für die laute Unterstützung der zahlreichen Zuschauer und hofft, dass trotz der enttäuschenden Leistung in diesem Spiel, die Zuschauer weiterhin hinter den Mädels stehen und sie auch beim nächsten Entscheidungsspiel gegen den TV Lauffen am 12.04.2015 unterstützen werden.

TSV Weinsberg – TSV Willsbach 10:15 (6:10)

Es spielten: Carola Maier (TW), Agathe Jaszczyszyn (2), Samira Schenk, Julia Rieth, Lisa Zwick, Claudia Ott, Linda Schenek (2), Theresa Krause (2), Melanie Rieth (2), Katharina Zwickl, Annika Ziegler, Sabrina Feghelm (1), Jana Munderich (1)

Datum: 23.03.2015 | Autor: Carola Maier (TSV Weinsberg)

comments powered by Disqus