Wo geht's hin?

Sportfreunde Schwaikheim zum Hinrunden-Abschluß in Weinsberg

Württembergliga (WL), Heilbronn-Franken, Männer, Vorbericht

Am kommenden Sonntag 22.12. um 17.00 Uhr findet das letzte Heimspiel für die Weinsberger Handballer statt. So richtig weiß man unter Weibertreu eigentlich nicht, wo die Reise in dieser Saison hingehen wird.

Man kann eher nicht von einer durchwachsenen Hinrunde, sondern eher von einem unerklärlichen Saisonverlauf sprechen. Daheim mau! Auswärts jau! So ließe sich vielleicht Bilanz ziehen. Das stimmt aber auch wieder nicht ganz, denn in Neckarsulm haben sich die Mannen von Markus Kübler im Derby auch auswärts den Schneid abkaufen lassen. Daheim gegen die Topfavoriten verloren, dann aber auch wieder souverän gewonnen. Insgesamt: Keine Konstanz, gepaart mit gelegentlichen verletzungsbedingten Ausfällen oder auch Ausfällen, die mutmaßlich sportpsychologische Ursachen haben, wenn es so etwas denn tatsächlich gibt.

Nun also Schwaikheim, vom Namen sicherlich machbar. Mit Blick auf das Pokaldesaster unter der Woche in Schwäbisch Gmünd und die Erfolge, die die Sportfreunde z.B. gegen Waiblingen eingefahren haben, sollten König und Co. vor Weihnachten noch mal die richtige Einstellung finden. So wie gegen Altensteig etwa. Dann kann Markus Kübler einigermaßen entspannt Weihnachten feiern, die Weinsberger bleiben oben dran, werden aber weiter zwischen Baum und Borke sitzen, bis sie sich im neuen Jahr dann frühzeitig auf den Weg nach Remshalden und Bietigheim machen, um zu zeigen, dass sie auch gegen die Top-Clubs mithalten wollen und können.

 TSV 1 – SF Schwaikheim, Sonntag, 17:00 Uhr Weibertreuhalle

Datum: 20.12.2013 | Autor: TSV Weinsberg

comments powered by Disqus