Vierter Sieg in Folge sichert Chance auf Platz 3 für den TV Mosbach

Auswärtssieg bei der HSG Hohenlohe

Kreisliga A, Heilbronn-Franken, Männer, Spielbericht

Im direkten Kampf um Platz vier fuhr die zweite Mannschaft des TV Mosbach vergangen Sonntag nach Pfedelbach, um dort ihren hart erkämpften Tabellenplatz zu verteidigen. Trainer Manfred Geiger konnte dabei nur auf einen ausgedünnten Kader zurückgreifen. Leistungsgaranten wie Manuel Großkopf und Jannik Rinderle fielen leider aus und mit Hohenlohe 3 hatte man einen Gegner, den man nicht auf die leichte Schulter nehmen durfte. Durch Einspringen von „Veteranen“ wie z.B. David Frei, wurde dennoch eine starke Überraschungsmannschaft aus dem Hut gezaubert.

Die Partie startete verhalten, die 17 Tore der ersten Halbzeit belegen dies. Die Abwehr auf beiden Seiten, war unglaublich robust, viele Großchancen wurden vereitelt, die Torhüter auf beiden Seiten machten ein sehr gutes Spiel.

Erst nach acht Minuten stand es 2:1 für den Gastgeber, einige Gäste rieben sich sicherlich verwundert die Augen, bei solch einer „Torflaute“. Beide Mannschaften machten es spannend, schenkten sich jedoch nichts. Bis zur Halbzeitpause und einem 9:8 für die HSG 3 blieb es ausgeglichen und unspektakulär.

In der Pause musste Coach Manfred Geiger das Team neu einstellen. Tempo hieß die Devise. Während in der ersten Halbzeit, das Ganze eher gemächlich ablief, sollte nun endlich Angriff erfolgen. Seiner Beobachtungen und Erfahrung nach, sei die HSG nun konditionell schwer angeschlagen.
Er sollte Recht behalten. Der TV Mosbach kam als Schicksalsschlag für die HSG 3 aus der Kabine. Schnell wurde der Ausgleich und die Führung erzielt. Jeder gab alles, schnelle Sprints nach vorne ließen die Gastgeber nicht zur Pause kommen.

Die Kraft beging zu schwinden. Yannick Somogyi und Lukas Zorn (Bild) witterten Beute und verwirrten die Abwehr, mit ihrem Sperre absetzen „Katz und Maus“ Spiel, so sehr, dass diese bald nicht mehr wussten wen sie decken sollten. Beide waren mit jeweils sieben Toren, die Torschützen des Abends.

Jedoch, auch Hohenlohe versuchte immer wieder Paroli zu bieten und mitzuhalten. Bis auf einige Ausnahmen, zerschellten sie jedoch an den schier unüberwindbaren Mosbacher Hünen.

So setzte Mosbach sich langsam aber sicher, kontinuierlich vom Gegner ab. Der Abstand blieb stets zwischen vier und sechs Toren und die roten Gäste waren professionell genug, diesen hart erarbeitenden Vorsprung nicht mehr loszulassen. Sogar einen Kempa versuchten die Mosbacher Lausbuben, in den letzten Sekunden, jedoch scheiterte Max Rapp an der Schwerkraft. So bleib es beim starken und verdienten 22:28 Auswärtssieg.
 
Männer 2, Kreisliga A: HSG Hohenlohe III – TV Mosbach II 22:28 (9:8)
Für den TV Mosbach II spielten:
Marcell Schaab (Tor), Nils Ballenweg (3), Giovanni Falcone, Florian Zorn (1), Maximilian Müller (1), Maximilian Rapp (1), Lukas Zorn (7), Manuel Dautel (1), Yannick Somogyi (7), Luis Kraus (1), David Frei, Jonah Jones (6).

Datum: 20.03.2015 | Autor: Manuel Dautel (TV Mosbach)

comments powered by Disqus