Hannes Jón Jónsson bleibt bei der SG

Männer, Aktuelle News, DKB Handball Bundesliga, Vertragsverlängerung

Der isländische Handballtrainer und ehemalige Nationalspieler Hannes Jón Jónsson wird auch über die Saison hinaus in Bietigheim bleiben. Der 39-Jährige unterzeichnete bei der SG einen Vertrag für zwei weitere Jahre.

Zwischen 2003 und 2007 spielte Jónsson bei Íþróttafélag Reykjavíkur (Island), Ajax København (Dänemark), Elverum Håndball (Norwegen) und Fredericia HK (Dänemark). 2008 folgte für den Isländer der Wechsel nach Deutschland zur TSV Hannover-Burgdorf, mit der er 2009 den Aufstieg in die Bundesliga feierte. 2012 schloss sich Hannes Jón Jónsson dem ThSV Eisenach an, bevor er im Sommer 2015 zum österreichischen Erstligisten SG Handball West Wien wechselte. Dort war er zunächst als Spielertrainer tätig, bevor er sich von 2016 bis Januar 2019 ausschließlich der Funktion als Trainer widmete. Seit Januar ist der 36-fache isländische Nationalspieler Cheftrainer der SG BBM Bietigheim. Obwohl Jónsson für die kommende Spielzeit bereits bei UMF Selfoss unterschrieben hatte, konnte sich die SG mit dem isländischen Erstligisten einigen, Jónsson auch weiterhin in Bietigheim zu halten.

„Dass wir Hannes im Januar verpflichtet haben, war für uns ein absoluter Glücksfall. Er war bereits als Spieler ein Typ, der Verantwortung übernommen hat und vorangegangen ist – und das ist er auch als Trainer. Auch was Kampfgeist angeht, ist er ein absolutes Vorbild. Hannes hat ein klares Konzept und ermöglicht es den Jungs, fokussiert zu arbeiten und Schritt für Schritt besser zu werden. Wir sind alle überglücklich, dass er sich entschieden hat, auch weiterhin in Bietigheim zu bleiben“, freut sich Sportdirektor Jochen Zürn über die Verlängerung mit dem Isländer.

„Mit Hannes haben wir eine Schlüsselposition mit einem absoluten Topmann besetzt. Er hat sowohl mit seiner Arbeitsweise als auch seinem Charakter schnell überzeugt und wir freuen uns, dass wir Hannes für unseren weiteren gemeinsamen Weg gewinnen konnten. Danke an dieser Stelle auch an UMF Selfoss, die dies ermöglicht haben“, ergänzt Geschäftsführer Bastian Spahlinger.

„Ich bin sehr froh, dass alles so geklappt hat. Ich hatte vom ersten Tag an einen sehr positven Eindruck vom Team und dem Umfeld hier in Bietigheim und ich bin mir sicher, dass hier noch viel möglich ist. UMF Selfoss bin ich sehr dankbar für ihr Verständnis – insbesondere danke ich aber der SG Bietigheim für das in mich gesetzte Vertrauen. Jetzt liegt der Fokus zu 100% auf dem Klassenerhalt und dann schauen wir weiter. Ich will hier was bewegen und ich freue mich auf die nächsten Jahre“, blickt auch Hannes Jón Jónsson glücklich auf seine weitere Zeit in Bietigheim.

Nächstes Heimspiel:

Am Donnerstag, 25. April treffen die SG-Männer auf die HSG Wetzlar. Anpfiff ist um 19 Uhr in der EgeTrans Arena Bietigheim. Tickets sind noch an allen Vorverkaufsstellen erhältlich.

Datum: 18.04.2019 | Autor: PM SG BBM Bietigheim / Foto: Marco Wolf

comments powered by Disqus