Männer 2 mit starker Leistung zum Saisonabschluss noch auf Platz 3

SV Heilbronn am Leinbach 2 gegen SG Heuchelberg 2

Kreisliga A, Heilbronn-Franken, Männer, Spielbericht

Vergangenen Samstag hatte die SV-Reserve die SG Heuchelberg 2 zu Gast. Die Heilbronner, mit einer sehr guten Rückrunde (1 Niederlage und 1 Unentschieden) und super Heimstärke, wollten sich für das Hinspiel revanchieren. Dort war man zur Pause noch mit 7 Toren in Front gelegen, und hatte in der zweiten Halbzeit so den Faden verloren, dass man sich schließlich noch mit 35:31 geschlagen geben musste. Dies sollte beim letzten Spiel der Saison, bei dem man noch die Chance auf den 3. Platz hatte, unbedingt vermieden werden.

Coach Bernauer konnte auf einen vollen Kader zurückgreifen. Die Heilbronner begannen stark, zumindest in der Abwehr. Es wurde kaum etwas zugelassen, die Heuchelberger immer wieder zu Fehlern gezwungen, und im Kasten stand ein erneut gut aufgelegter Florian Finger, der die gegnerischen Würfe reihenweise aus der Luft pflückte. Dennoch kam man zuerst im Angriff nicht in Fahrt. So konnte Heuchelberg in der 6. Minute das erste und einzige Mal mit 2:3 in Führung gehen. Eine Auszeit des Heimtrainers nach 15 Minuten (man beachte, es Stand hier trotzdem erst 4:3!) brachte die SV-ler aber auf die richtige Spur. Vorne wurde der Ball laufen gelassen und die Chancen noch deutlich besser genutzt, daran änderte auch eine Gästeauszeit nach 20 Minuten nichts. Angeführt vom starken Marc Zidorn und dem gut aufgelegten Altmeister Matthias Künzel konnte man nach 30 Minuten mit 13:7 in die Pause gehen.

Viel gab es in der Kabine nicht zu besprechen, einzig im Angriff gab es neue Anweisungen für andere Laufwege. Auch wenn man nach dem Timeout besser ins Spiel gekommen war, setzte das Team die vorhandene Qualität noch nicht konsequent um.

Zurück in Halbzeit 2 war der SV frisch auf der Platte, als hätte man erst die erste Halbzeit angespielt. Man überzeugte mit einer sehr guten Abwehr. Bis zur 50. Minute konnte man sich so auf 24:13 absetzen. Durch einige Unkonzentriertheiten, die es für die nächste Saison möglichst abzustellen gilt, konnte Heuchelberg noch bis auf 6 Tore zum 26:20 aufschließen. Den Schlusspunkt setzte jedoch der SV in Person von „Oldie“ Sebastian Aatz, der nach Ablauf der regulären Spielzeit einen Siebenmeter wie zu den besten Zeiten einnetzen konnte. Somit endet das Spiel 27:20 und die Männer 2 dürfen sich über den 3. Platz in der Kreisliga A freuen!

Doch wo Licht, da auch Schatten… Leider müssen an dieser Stelle die Abgänge von Tobias Risse und Florian Finger verkündet werden. Der SV HN wünscht beiden Spielern alles Gute für die Zukunft, auf das ihr verletzungsfrei bleibt. Im Gegenzug darf auch ein Zugang vermeldet werden.

Die Reserve des SV Heilbronn wünscht allen Handballern eine erholsame Zeit bis die allseits geliebte Vorbereitung zur neuen Runde beginnt. Bleibt verletzungsfrei und habt Spaß.
Außerdem geht nochmal ein riesen Dank an die Zuschauer und Fans, die niemals müde wurden uns tatkräftig anzufeuern und zu unterstützen, nicht nur zu Hause, sondern auch auswärts.


Für den SV Heilbronn spielten:

Florian Finger & Gerardo Weber (Tor), Michael Sommerfeld (4), Dominik Fundus (4), Tobias Kubon, David Berger (3), Marc Zidorn (6), Omar SHBB, Andreas Häfner, Wojciech Zagwojski (3), Sebastian Aatz (1), Robin Berger (5), Matthias Künzel (6).

Datum: 16.04.2019 | Autor: SV Heilbronn am Leinbach

comments powered by Disqus