Identifikationsfigur Selina Kalmbach bleibt der Sport-Union weiter erhalten

Neckarsulmer Linksaußen geht in ihre sechste Saison

Heilbronn-Franken, Frauen, Aktuelle News, Handball Bundesliga Frauen, Vertragsverlängerung

Nach Nele Reimer setzt auch Selina Kalmbach bei der Neckarsulmer Sport-Union ein wichtiges Zeichen für die Zukunft in der Handball Bundesliga Frauen (HBF) und verlängert ihren Vertrag bei der NSU. Bereits gegen Ende der Jugendspielklassen wechselte die 20-jährige Linksaußen frühzeitig in ihrer Karriere nach Neckarsulm und entwickelte sich dort zur erweiterten Nationalspielerin sowie Identifikationsfigur des Vereins. Inzwischen ist sie mit der Neckarsulmer Mannschaft seit drei Jahren im deutschen Oberhaus und hat das Gesicht des Vereins in den vergangenen Jahren als Spielerin aus der Region Heilbronn-Franken entscheidend geprägt. 

"Mit Selina hat eine sehr wichtige Spielerin und die Identifikationsfigur unseres Vereins ihren Vertrag verlängert. Sie ist früh nach Neckarsulm gewechselt, hat in den letzten Jahren viele Erfahrungen in unserem Trikot gemacht und verkörpert unsere Bundesliga-Mannschaft daher perfekt. Sie soll bei uns langfristig eine Führungsrolle übernehmen und die Werte, die unseren Verein ausmachen, auch an andere Spielerinnen weitergeben.", freut sich Geschäftsführer Kai Stettner über die Vertragsunterzeichnung von Kalmbach. Und auch Pascal Morgant, Trainer der Neckarsulmer Handball-Frauen, ist glücklich über die Vertragsverlängerung der Linksaußen: "Selina hat die Zeit genutzt, in der sie durch die Verletzung von Michelle Goos relativ auf sich allein gestellt war. Sie hängt sich in jedem Training rein, hat sich in dieser Saison durch die erhöhte Spielzeit stark weiterentwickelt und einige gute Spiele für uns gezeigt. Zusammen mit ihr und Michelle sind wir daher für die Linksaußen-Position wirklich gut aufgestellt." 

In der A-Jugend spielte Kalmbach mit der SG Schozach-Bottwartal bereits in der Jugend-Bundesliga und machte mit dem Wechsel zur Sport-Union kurze Zeit später den nächsten Schritt, um sich sportlich weiterentwickeln zu können. In Neckarsulm machte sie auch die deutsche Juniorinnen-Nationalmannschaft weiter auf sich aufmerksam und spielte mit der deutschen U20 bei der Europa- sowie Weltmeisterschaft mit. Dazu erlebte Kalmbach mit dem Neckarsulmer Aufstieg in die 1. Bundesliga den größten Erfolg der Vereinsgeschichte und konnte bei diesem Meilenstein bereits mitwirken. 

"Für mich ist die aktuelle Saison bereits das fünfte Jahr mit der Neckarsulmer Sport-Union und die Begeisterung und Euphorie für den Handball in Neckarsulm ist einfach einzigartig. Ich darf bereits lange ein Teil dieser Mannschaft sein und möchte mit meiner Vertragsverlängerung die Zukunft dieser Mannschaft weiter mitgestalten. In der kommenden Saison möchte ich eine neue Rolle annehmen und auch mehr Verantwortung übernehmen.", sagte Selina Kalmbach. Bereits in dieser Saison spielte die Linksaußen durch die Verletzung von Michelle Goos in jedem Spiel von Beginn an und erzielte im Saisonverlauf 48 Treffer für die NSU. Mit gerade einmal 20 Jahren hat sie weiterhin viel Zeit zur Entwicklung und sieht dafür bei der Sport-Union optimale Voraussetzungen. "Wir haben in Neckarsulm inzwischen sehr gute Rahmenbedingungen und ein professionelles Umfeld, sodass ich für meine weitere sportliche Entwicklung optimale Voraussetzungen habe. Ich freue mich, als Identifikationsfigur des Vereins gesehen zu werden und meine eigene sportliche Entwicklung sowie die Entwicklung des Vereins positiv beeinflussen zu können. Ich möchte zeigen, wieviel Potenzial in mir steckt und diese besondere Geschichte unserer Mannschaft unbedingt weiter prägen."

Datum: 14.03.2019 | Autor: Sascha Göttler (Neckarsulmer Sport-Union)

comments powered by Disqus