Hohenlohe 2 auch im zweiten Heimspiel ohne Punkte

Gegen die TSG Schwäbisch Hall verlor die HSG mit 20:23

Bezirksliga (BL), Heilbronn-Franken, Männer, Spielbericht

Die stark ersatzgeschwächten Gäste erwischten den besseren start. Die Junge HSG 2 war dagegen nervös, leisteten sich Fehlwürfe und Abspielfehler und lagen nach 15 Minuten mit 3:6 im Hintertreffen. Grund genug für die erste Auszeit. Und diese wirkte. Die Hohenloher antworteten ihrerseits. In der Folge zeichnete sich ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Toren ab. Die Gäste taten sich mit den großgewachsenen Mittelblockspieler leicht gegen die verunsicherte HSG und so konnten die TSG Schwäbisch Hall der Hohenloher-Reserve ihre grenzen aufzeigen.

In Durchgang zwei ging es im Gleichschritt weiter. Die TSG legte vor, die HSG zogen nach. Der nächste Handball-Krimi zeichnete sich ab. Nach 45 Minuten gelang es der HSG dann der ausgleich. Zudem befand man sich in Überzahl. In der darauffolgenden Situation gelang in der Abwehr der Ballgewinn und damit die beste Möglichkeit sich erstmals abzusetzen und die Partie zu seinen Gunsten zu wenden. Doch die Möglichkeit wurde vergeben und der TSG gelang die erneute Führung womit der Vorteil verpuffte. Es entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch. Dabei gelang es den Gästensich nach 58 gespielten Minuten sich erneut mit 2 Toren ab zu setzen. Ein schnelles Tor der Hohenloher bei noch 90 Sekunden Spielzeit auf der Uhr sorgte erneut für Spannung. Doch 21 Sekunden vor dem Ende musste der nächste Gegentreffer hingenommen werden.

Was bleibt ist die zweite Heimniederlage, beide Partien waren absolut offen und hätten mit etwas mehr Glück auch mit knappen Siegen ausgehen können.

Datum: 11.10.2018 | Autor: HSG Hohenlohe 2

comments powered by Disqus