TBV überzeugte zum Saisonfinale

Starke kämpferische Leistung bei der MT

Männer, Spielbericht, Aktuelle News, DKB Handball Bundesliga

Im letzten Saisonspiel 2018/19 traf der TBV auswärts auf die MT Melsungen. Die Mannschaft von Trainer Florian Kehrmann überzeugte auch zum Saisonfinale noch einmal mit einer starken kämpferischen Leistung. Trotzdem musste sich der TBV am Ende mit 31:27 geschlagen geben. Beste Lemgoer Torschützen waren Tim Hornke und Patrick Zieker, mit acht bzw. sechs Treffern. 

Der TBV ging erneut mit Hübscher und Hornke auf Außen, Zieker, Baijens und Guardiola im Rückraum, Klimek am Kreis und Wyszomirski im Tor ins Spiel. Kurzfristig musste Kehrmann jedoch auf den nächsten Spieler verzichten, da Fabian van Olphen verletzungsbedingt passen musste.

Tim Hornke eröffnete die Partie in der zweiten Spielminute mit seinem 100. Siebenmetertreffer mit dem 0:1 für den TBV. Nachdem die Gastgeber zunächst mit 2:1 in Führung gehen konnten, glich Baijens per Stemmwurf aus. In den folgenden Minuten kam der TBV nicht immer zu guten Wurfabschlüssen und so stand es nach 15 Minuten 8:5 für die MT und Kehrmann begann zu wechseln. Ebner kam für Guardiola und Hangstein für Baijens. Anschließend zog Kehrmann auch seine erste Auszeit. Zieker setzte Besprochenes direkt und erzielte das 8:6. Nach 20 Minuten setzte sich Klimek am Kreis durch und erzielte per Heber 9:8-Anschlusstreffer. Auch im zweiten Siebenmeterduell ging Hornke als Sieger heraus und konnte mit seinem Treffer das 11:10 markieren. Im letzten Angriff der ersten Halbzeit hatte der TBV noch einmal die Möglichkeit zu verkürzen, jedoch scheiterte Zieker an Simic, somit gingen die Lipper mit 16:13 in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang startete der TBV mit einer 5:1-Deckung mit Zieker auf der Spitze und setzte die MT ordentlich unter Druck und zwang die Gastgeber zum Fehlwurf. Mit zwei schnellen Toren zu Beginn holte der TBV auf und verkürzte durch Guardiola in der 33. Minute zum 16:15. Klimek bekam in der 36. Spielminute die erste Zeitstrafe der Partie zugesprochen und die MT stellte in Überzahl mit dem Treffer zu 18:15 den alten Drei-Tore-Vorsprung her. Jedoch kämpfte der TBV stark weiter und verkürzte nach 40 Minuten auf 19:17 und Grimm zog seine zweite Auszeit. Knapp eine Viertelstunde vor dem Ende bekam der TBV gleich eine doppelte Bestrafung zugesprochen und die MT erhöhte auf 24:21. Kehrmann zog im nächsten Angriff die Grüne Karte und besprach mit seinem Team die Möglichkeiten, die in der Unterzahl genutzt werden müssen. Klimek konnte einen Siebenmeter herausholen, jedoch scheiterte Hornke dieses Mal an Simic. Im nächsten Versuch vom Punkt war Hornke jedoch wieder erfolgreich und traf zum 26:24. Trotz der starken kämpferischen Leistung musste sich der TBV in seinem letzten Saisonspiel mit 31:27 geschlagen geben.

TBV Lemgo Lippe: Wyszomirski, Johannesson; Guardiola (3), Ebner (1), Theuerkauf, Hornke (8/5), Hübscher (2), Schalles, Hangstein, Rose, Klimek (3), Zieker (6), Baijens (4)

Datum: 10.06.2019 | Autor: PM TBV Lemgo Lippe

comments powered by Disqus