HSG BWB auch in Horkheim erfolgreich

Verdienter Sieg im Auswärtsspiel

Bezirksliga (BL), Heilbronn-Franken, Männer, Spielbericht

Am Samstag-Abend waren die Jungs der HSG BWB in Horkheim gefordert. Dem Gegner aus dem oberen Mittelfeld, begegnete man mit einer gehörigen Portion Respekt, aber auch mit dem Selbstvertrauen des Neckarsulm-Spiels im Rücken.
So konnten die Stauferstädter die letzten Minuten der A-Jugend Partie von Horkheim verfolgen und einen ersten Eindruck bekommen, was sie erwarten würde. Dort, schafften es die Horkheimer dem Tabellenführer aus Kornwestheim die erste Saisonniederlage beizubringen, Glückwunsch dazu.

Von der ersten Minute an, waren die Wimpfener konzentriert im Spielgeschehen. Somit, setzten sich die Gäste über Tore des starken Andi Maier und Allzweckwaffe Yannick Guldi bis zum 3:7 in der 11. Minute ab. Doch die junge Truppe der Horkheimer, ließ sich nicht abschütteln und konnten den Rückstand auf zwischenzeitlich ein Tor beim 10:11 in der 20. Minute verringern.
Gestützt auf eine starke Abwehr um Michael Schöll, Torben Wiedner sowie Tiago Martins und mit dem nötigen Rückhalt aus dem Tor, setzten sich die Wimpfener in der Folge wieder ab. In dieser Phase, stach vor allem der erneut treffsichere André Raichle heraus und konnte viele seiner an diesem Tag 7 Treffer erzielen. So ging es beim Stand von 14:19 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit warfen die Hausherren nochmal alles in die Waagschale um den Rückstand zu verringern. So konnten sie bis zur 38. Minute den Rückstand auf 18:21 verringern.
Trainer Toskic sah sich genötigt eine Auszeit zu nehmen. In der Folge zeigten die Gäste wieder Ihre Qualität im Angriff und auch der Rückhalt aus dem Tor blieb nicht aus. So konnte Yannick Guldi das Spiel in der 50. Minute zum 23:30 vorentscheiden. Treibende Kraft war in dieser Phase vor allem Philipp Geiger, der sich mit zwei schönen Toren in die Schützenliste eintragen konnte.

Kurz vor Schluss verletzte sich noch ein Horkheimer Spiele. An dieser Stelle auch gute Besserung. Am Schluss konnten die Hausherren nochmal aufschließen, allerdings war dies nur Ergebniskosmetik.
Am Ende stand ein verdienter 35:30 Endstand auf der Anzeigetafel.

Der Sieg in einem auf gutem Niveau geführten Bezirksliga-Spiel ist aus Wimpfener Sicht verdient, wenn er auch etwas höher hätte ausfallen können. Phasenweise bewiesen die Horkheimer, dass in Zukunft mit dieser jungen Mannschaft zu rechnen sein wird.

Apropos Zukunft: Nächste Woche müssen sich die Stauferjungs daheim gegen die SG SchoBott 2 beweisen. Beim Auswärtsspiel in der Hinrunde, musste man dort eine empfindliche Niederlage einstecken. Somit ist die Mannschaft hoch motiviert, das Heimspiel für sich zu entscheiden.

Anwurf ist um 19 Uhr in der Stauferhalle Bad Wimpfen, über zahlreichen Rückhalt von der Tribüne würde sich die Mannschaft natürlich freuen.

Für die HSG BWB spielten:
Felix Kerber, Ralf Hofgräf (beide Tor), Andreas Maier (10), Hendrik Bressler, André Raichle (7), Moritz Kerner (2), Yannick Guldi (7), Fabian Kämpf (4), Philipp Geiger (2), Torben Wiedner (2), Michael Schöll, Tiago Martins (1)

Datum: 11.02.2019 | Autor: HSG Bad Wimpfen/Biberach

comments powered by Disqus