Neuer Verein im Bezirk Heilbronn-Franken

HC Laube 14 startet in der kommenden Saison in der Kreisliga

Heilbronn-Franken, Aktuelle News

In der kommenden Saison startet mit dem 'Handballclub Laube 14' ein neuer Verein im Bezirk Heilbronn-Franken und greift im September erstmals ins Geschehen in der untersten Spielklasse ein. Die Idee hatte Matthias Kern, Geschäftsführer der Gartenlaube in Heilbronn-Böckingen, schon länger im Kopf. Nach einem Fussballteam auch eine Handballmannschaft zu stellen war seit längeren ein Gedanke, doch so wirklich umsetzen konnte er sie über Jahre hinweg nicht.

Erst nach einigen Gesprächen mit Timo Kiel, der die Funktion des Spielertrainers übernehmen wird, hat Matthias Kern ein tolles Konzept auf die Beine gestellt, welches vor allem ehemalige Handballer wieder zurück auf das Spielfeld ziehen wird.

Sogar ein ehemaliger Nationalspieler möchte nochmal ein bisschen Spaß auf dem Spielfeld haben und trägt somit in der kommenden Saison das Trikot der "Huferls", wie das Laube-Team bereits in der Szene genannt wird. Der Handballclub der Heute im Bezirksbuch offiziell eingetragen wird, hat bereits Zusagen von einigen Hochkarätern.

Unter anderem konnte man mit Jörg Zereike (u.a. TBV Lemgo) den bereits angesprochenen Nationalspieler sowie bundesligaerfahrenen Keeper für sich gewinnen, welcher von Timo Hirschmann (TSB Horkheim) zwischen den Pfosten untersützt wird.

Mit Chrissi Bertsch (SG Degmarn-Oedheim), Markus Möst (TSB Horkheim) und Kurt Ergül (Neckarsulmer Sport-Union) hat man gleich drei Kreisläufer in den Reihen, die wissen, wie man einen Ball im Netz versenkt und den Gegner zur Verzweiflung bringt.

Während im Rückraum bisher nur Mitch Kott (Neckarsulmer Sport-Union/TV Oppenweiler) und Uli Steck (HSG Hohenlohe/TSV Weinsberg) ihre Zusage für kommende Runde erteilt haben, hofft man hier noch auf weitere Verstärkung aus der Region. Gerade im rechten Rückraum benötigt man noch Hilfe, hier schaut man sich noch nach einem Linkshänder um.

Auf der Außenbahn konnten die Macher Kiel & Kern Flügelflitzer Ali Huber (TSB Horkheim) überzeugen.

Noch bleibt den Vereinsverantwortlichen ein halbes Jahr Zeit sich auf dem Markt umzuschauen, eventuell auch nach jüngeren Spielern, aber hauptsächlich nach Linkshändern, um ein konkurrenzfähiges Team zu stellen, welches ein klares Ziel vorgegeben bekommt.

"Wichtig ist ein breiter Kader und notfalls spielen wir halt mit zwei Kreisläufer", verrät Kern eine Taktik, die im September gespielt werden könnte und bereits heute von den gegnerischen Mannschaften gefürchtet wird.

Zwei Freunde freuen sich rießig auf die Herausforderung dieses Projekts, gemeint sind Jörg Zereike und Kurt Ergül, die die weite Anreise ins Schwabenland kein Kilometer zu weit ist. Ziel ist das Erreichen der Bezirksliga im Jahr 2020 und eventuell im kommenden Jahr eine Frauenmannschaft zu stellen.

Der Kader für die Saison 2014/2015:
Timo Hirschmann (TSB Horkheim)
Jörg Zereike (TBV Lemgo/TUSEM Essen/VfL Gummersbach 4-A Länderspiele für Deutschland)
Kurt Ergül (SG Wallau-Massenheim/TV Hüttenberg/Neckarsulmer Sport-Union)
Christian Bertsch (SG Degmarn-Oedheim)
Markus Möst (TSB Horkheim/SG Degmarn-Oedheim)
Michael Kott (Neckarsulmer Sport-Union/TV Oppenweiler)
Uli Steck (TSV Weinsberg/HSG Hohenlohe)
Timo Kiel (Neckarsulmer Sport-Union)
Alexander Huber (TSB Horkheim)

Datum: 01.04.2014 | Autor: Pressemitteilung HC Laube 14

comments powered by Disqus