• SG Heidelsheim/Helmsheim
  • 00:00 (00:00)
  • Neckarsulmer Sport-Union

Neckarsulmer Handballmänner klopfen an die Tür zur Oberliga

Dritte und letzte Relegationsrunde gegen die SG Heidelsheim/Helmsheim

Württembergliga (WL), Heilbronn-Franken, Männer, Vorbericht

Nachdem sich die Handballmänner in zwei Spielen gegen den Südzweiten der Württembergliga TSV Zizishausen durchsetzen konnten, verlief auch die nächste Relegationsrunde erfolgreich. Die beiden Tabellenzweiten aus Schutterwald (Südbaden) und Birkenau (Baden) wurden vor Wochenfrist in einem anspruchsvollen Dreierturnier bezwungen. Dabei hatte das Baumannteam vor den Augen des nächsten Gegners einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Der Gegner heißt jetzt SG Heidelsheim/Helmsheim und muss als Viertletzter der Baden-Württemberg Oberliga (BWOL) abschließend in zwei Spielen gegen die NSU um den Verbleib in der Liga kämpfen.

Die SG aus zwei Bruchsaler Teilorten kommend, ist ein sportlich fast unbekanntes Blatt im Unterland. Obwohl die beiden Städte nur 46 Kilometer Luftlinie auseinander liegen, spielen die  Vereine in verschiedenen Landesverbänden mit. Bis heute gab es nur eine Begegnung in der weiblichen B-Jugend mit unserem erfolgreichen Jahrgang, welcher danach deutscher Meister wurde. Die größte Gemeinsamkeit der Handballer aus der Spargelmetropole und der Automobil- und Weinbaugemeinde, dürfte der gemeinsame südmainfränkische Dialekt sein. So viel zur Orientierung auf den kommenden Gegner der Sport-Union.

Das erste Spiel findet an Christi Himmelfahrt in der Bruchsaler Sporthalle am Schwimmbad statt (Am Sportzentrum 1). Anpfiff wird um 17:30 Uhr sein. Die Mannschaft ist bis auf Andi Maier vollzählig, auch der angeschlagene Benny Schreider hofft wieder auf Kurzeinsätze, wie gegen die Birkenauer erfolgreich geschehen. Mit 3 Siegen aus der Relegation im Rücken kann man beim Viertligisten ganz befreit aufspielen. Das Ziel für das Hinspiel ist  sich alle weiteren Optionen für das Rückspiel in Neckarsulm offen zu halten. Wichtig wird es dabei sein sich mit der höheren Spielgeschwindigkeit und körperlicher Härte schnell anzufreunden und nicht einem großen Rückstand hinterher laufen zu müssen. Die SG hatte sich mit einem 31:22 gegen die SG H2Ku Herrenberg gerade noch auf den Relegationsplatz der BWOL gerettet. Ob die längere Verschnaufpause seit dem der eigenen Form gut getan hat oder auch nicht, bleibt abzuwarten. Insider rechnen mit einem engen Spielverlauf auf Augenhöhe.

Das Rückspiel findet am nächsten Sonntag in der Ballei statt um 17:00 Uhr. Vielleicht noch mit einer anschließenden Aufstiegsfeier, zum Abschluss einer erfreulichen Neckarsulmer Handballsaison 2016/17.

Datum: 25.05.2017 | Autor: Alfred Bauer (Neckarsulmer Sport-Union)

comments powered by Disqus