Deutlicher Sieg des FSV Bad Friedrichshall

47:26-Erfolg gegen den TSV Künzelsau

Kreisliga B, Heilbronn-Franken, Männer, Spielbericht

Letztes Wochenende empfing die Erste den Vorletzten TSV Künzelsau. In diesem Spiel sollte in Sachen "weiße Weste" nichts schief gehen. Die Spieler legten gleich los und arbeiteten sich einen 6:1-Vorsprung heraus. Danach schlichen sich in der Abwehr einige Fehler ein, die dem Gegner bis zur Pause doch 12 Tore bescherten. Wäre da nicht die kollektive Tormaschine, sähe es da gar nicht so gut aus. Aber da es vorne gut lief, führten unsere Jungs zur Halbzeit doch deutlich mit 23:12.

In der zweiten Hälfte gelang es, den Vorsprung stetig auszubauen. Die gegnerische Mannschaft war - wie andere auch in den vergangenen Spielen - völlig mit der schnellen Spielweise und der anscheinend unbegrenzten Kondition unserer Athleten überfordert und mussten sich ihrem Schicksal hingeben. Der Torwart der Gäste verlor zeitweise sichtbar die Lust, da er immer wieder mit schnellen Angriffen konfrontiert war, bei denen seine Abwehr mit Abwesenheit glänzte. Wären da nicht wieder einige leichtsinnige Abschlüsse gewesen, hätte unsere Mannschaft die 50 -Tore-Grenze mit Leichtigkeit überschritten. Letztendlich gewannen sie verdient mit 47:26. Die Buben spielten allerdings nicht nur schnell, sondern zeigten immer wieder tolle Kombinationen, bei denen Marcel hervorragend bedient wurde und locker einlochen konnte.

Mehr gegnerische Tore wurden aber erfolgreich von Oldie Markus Keinath verhindert. Da Max verhindert war, musste er die weiche Bank gegen die Harte Realität eintauschen. Er konnte aber überzeugend darstellen, warum er immer noch bei der ersten Mannschaft aktiv ist. Seine Erfahrung ließ manchen Gegner verzweifeln - selbst beim Siebenmeter. Altersgemäß nutzte er natürlich Situationen, bei denen er schon mal in Bodennähe war, um die Schuhe zu binden oder für die Pediküre. Wenn man in dem Alter schon mal unten ist, muss man effektiv sein.

Die Wilden führen nun mit 24:0 Punkten die Tabelle an, sind natürlich aufgestiegen und haben ein hervorragendes Torverhältnis von 400:248.
Die nächste Begegnung findet am Samstag, den 29.03.14 um 16:30 Uhr beim Tabellendritten SG Bad Mergentheim statt.

Es spielten: Markus Keinath (TW, 0!), Robin Keinath (7), Felix Benz (7), Markus Bulmann (7), Sebastian Klee (4), Carsten Mezger (1), Jens Bulmann (6/1), Marcel Klenk (10/2), Florian Brickmann (3), Marvin Dziedzitz (2)
Trainer: Ralf Burkhardt

Datum: 24.03.2014 | Autor: Angelos Carpouzis (Friedrichshaller SV)

comments powered by Disqus