• TSV Weinsberg
  • 32:30 (15:13)
  • HSG Hohenlohe

TSV Weinsberg 3 erkämpft sich zwei wichtige Punkte im Kellerduell

TSV Weinsberg III : HSG Hohenlohe III 32:30 (15:13)

Kreisliga A, Heilbronn-Franken, Männer, Spielbericht

Am vergangenen Samstagabend spielte die 3. Herrenmannschaft aus Weinsberg gegen die Drittvertretung aus Hohenlohe. Die Vorzeichen standen ganz klar auf Abstiegskampf, da beide Mannschaften bisher nur 2 Siege feiern durften und dick im Tabellenkeller stecken.

Nach Anpfiff des souverän leitenden Schiedsrichters Dietmar Brunn, startete der TSV sofort durch und man erspielte sich nach 6 Minuten eine 4:1 Führung. Bis Mitte der 1. Halbzeit konnte man den Vorsprung auf 5 Tore ausbauen (11:6 in der 22. Minute). Doch dann kam leider der gewohnte Schlendrian ins Spiel der Kernerstädter und man merkte förmlich wie der Angriffsmotor der Weinsberger ins Stottern geriet. Dadurch konnten die Gäste aus Hohenlohe bis auf 2 Tore aufschließen und es ging mit einem 15:13 in die Halbzeitpause.

In der Halbzeitansprache schwor Coach Metzger seine Mannen ein, jetzt nicht nachzulassen und nach langer Zeit mal wieder die allseits gefürchtete „Abwehr aus Granit“ aufs Parkett zu bringen. Leider verpennte man jedoch die Anfangsminuten von Halbzeit zwei völlig, sodass Hohenlohe in Minute 38 auf 18:18 aufschließen konnte. Nun zeigte jedoch die Hereinnahme des angeschlagenen Tim „Laubix“ Laubenheimer Wirkung. Durch immer wieder schnelles Ausnutzen der Schnelle-Mitte-Regel gelangen ihm innerhalb kürzester Zeit 3 Tore und er konnte einige zwei Minuten für den Gegner erzwingen. Aufgrund eines generell immer besser werdenden Weinsberger Rückraums bekamen nun auch die beiden Kreisläufer Moritz und Michi mehr Freiräume. Diese Freiräume konnten durch teils gefühlvolle Lupfer der Beteiligten in Tore umgemünzt werden. Aufgrund dieser Tatsache und einem ebenfalls immer besser werdenden Niko Tolnai im Tor konnte man den knappen Vorsprung über die Zeit retten und schließlich den ganz wichtigen Heimsieg zum Hinrundenabschluss eintüten.

An dieser Stelle auch noch schnelle Genesungswünsche an unsere Verletzten Jonas „Bär“ Schneider, Patrick Sammet und Denis Röthel. Wir hoffen, dass wir euch im neuen Jahr wieder auf der Platte begrüßen dürfen.

Die Mannschaft bedankt sich für die tolle Unterstützung der Zuschauer, die leckeren Köstlichkeiten von Gabi und die regelmäßigen Bierspenden von Michi Reinhardts Vater, während der Saison 2016. Des Weiteren auch ein Dankeschön an Manuel Keim, der sich bereit erklärt hat für dieses wichtige Spiel bei uns auszuhelfen.

Wir wünschen allen Anhängern und Sympathisanten des Weinsberger Handballs frohe Weihnachten, einen guten Rutsch ins Neue Jahr und dass wir euch wieder am Samstag, den 21.1.2017 gegen Tabellenführer Bad Mergentheim in der Weibertreuhalle begrüßen dürfen, wenn es wieder heißt Farbe zu bekennen.

Es spielten: Niko Tolnai (Tor), Tim „Laubix“ Laubenheimer (3), Oliver „Hoot“ Strobel, Jörg „Flesh“ Fleischmann (8/4), Michael Reinhardt (2), Alexander „Bahmes“ Bahmüller (2), Daniel Metzger (1), Moritz Schwerdtle (1), Tobias Breitenöther, Roland Mooser, Manuel Keim (8), Markus „Schenk-o-mat“ Schenk (3), Patrick „Spriegelix“ Spriegel, Daniel „M-Park“ Feyerabend (1)

Trainer: Tobias Metzger

Betreuer: Denis Röthel, Dennis Zipperle

Zeitnehmer: Jonas „Bär“ Schneider

http://www.handball-weinsberg.de/2016/12/19/dritte-erkaempft-sich-zwei-wichtige-punkte-im-kellerduell/

Datum: 19.12.2016 | Autor: M.S. (TSV Weinsberg)

comments powered by Disqus