Kreismeister

FSV Bad Friedrichshall holt sich vorzeitig die Meisterschaft in der KL-B

Kreisliga B, Heilbronn-Franken, Männer, Spielbericht

Mit 20:0 Punkten fuhr unsere 1. Männermannschaft vergangenen Sonntag zum Auswärtsspiel gegen den TSV Nordheim. Zwar standen diese Saison noch vier Spiele aus, doch bisher ungeschlagen, würde ein unentschieden ausreichen um vorzeitig Kreismeister zu werden.

Da verletzungsbedingt einige Stammspieler ausfielen, mussten 2 Spieler, Carsten Metzger und Sven Siegle aus der Zweiten Mannschaft aushelfen um überhaupt mit einer vollständigen Mannschaft anzureisen.

Die Vorzeichen für dieses Spiel standen also nicht sehr gut und uns war klar, dass es nicht einfach werden wird. Die Tatsache dass der sehr siegessichere Gegner mit einer Menge an Spielern auftrat, die locker für zwei Mannschaften gereicht hätte, ließ die Zuversicht auch nicht unbedingt steigen. Trotzdem schaffte es unsere Mannschaft schon von Beginn an ihr schnelles Spiel zu spielen und führte recht schnell mit 7:3, was den Gegner sichtlich auch etwas überraschte. Immer mehr Fehler schlichen sich ein, was unsere Jungs sofort ausnutzten und so mit einer 14:8 Führung in die Halbzeitpause gingen.
Die Ansprache des Trainers viel sehr kurz aus, denn es gab nichts, was man besser machen konnte. Einfach dieses hohe Niveau halten und den Gegner überrennen.

Gesagt, getan. Der Vorsprung konnte immer weiter ausgebaut werden und langsam war auch beim Gegner leichter Frust zu erkennen. Wahrscheinlich wurde ihnen jetzt auch klar, dass von ihren 15 Spielern auch nur immer sieben auf das Spielfeld dürfen und egal welche, sie waren einfach unterlegen. Etwas traurig waren doch dann Aktionen wie, Würfe in die Deckung wo keine Lücken sind und in Kauf zu nehmen, dass ein Spieler am Kopf getroffen wird oder sinnloses nachschlagen. Wirkt auch etwas verzweifelt, wenn ihr bester Spieler schon vor Ende des Spiels resigniert und abbricht.
Es war einfach nur beeindruckend wie unsere Mannschaft dieses Spiel im Griff hatte.

Keine Einzelspieler wie bei vielen Gegnern, sondern der Zusammenhalt und das Auftreten als geschlossene Mannschaft, zusammen mit dem Trainer Ralf Burkhardt. Mit dieser Leistung endete das Spiel mit einem Sieg und der dadurch gewonnenen Meisterschaft, mit 30:17 für den FSV.

Gratulation für die Meisterschaft und macht weiter so. Gute Besserung an alle, die momentan verletzt sind. Das Ziel für die noch ausstehenden drei Spiele ist jetzt, diese Saison ohne Niederlage zu beenden, mit einem Punktestand von 28:0. Wär voll dä Hammer!

Es spielten: Maximilian Veith (TW), Markus Keinath (TW, war auch dabei), Robin Keinath (9), Felix Benz (5/2), Markus Bulmann (3), Sebastian Klee (2), Jens Bulmann (5/2), Marcel Klenk (5), Sven Siegle (1), Carsten Metzger
Trainer: Ralf Burkhardt

Datum: 19.03.2014 | Autor: Angelos Carpouzis (Friedrichshaller SV)

comments powered by Disqus