• JH Flein-Horkheim
  • 19:26 (10:14)
  • TSV Wolfschlugen

Zu hohe Niederlage für die junge Truppe

JH Flein-Horkheim unterliegt TSV Wolfschlugen

Heilbronn-Franken, Spielbericht, Jugend, männlich, Württemberg-Liga (Jugend)

Nur mühsam fand die B2 der JH Flein-Horkheim in ihr erstes Spiel in der Württemberg-Liga. In der Abwehr und im Angriff zu langsam auf den Beinen und mit zuwenig Biss gelang in den ersten 9 Minuten lediglich 1 Tor. Beim Stande von 1:5 musste der Trainer in der 10. Minute die Grüne Karte ziehen.  In der Folge stabilisierte sich zwar das Spiel der Gastgeber, der 4 Tore Rückstand konnte aber nicht verringert werden. Der druckvollen Offensive der Gäste gelang es ein ums andere Mal die Abwehr der Hausherren zu überwinden. Im Gegenzug wurden zu viele freie Bälle auf Seiten der JHFH verworfen, so dass es mit 10:14 in die Kabine ging.

In Hälfte zwei versuchte die Heimmannschaft mit einer offensiveren Abwehr mehr Druck auf den Gegner zu machen. Die Körpersprache der Mannschaft war besser, es musste über den Kampf der Erfolg gesucht werden. Leider brachten sich die Jungs ein ums andere Mal durch nicht genutzte Konter und Abschlußfehler um die Chance sich heranzuarbeiten. Im Gegenteil, Wolfschlugen konnte immer wieder die Abwehr überwinden und sich Tor um Tor mehr absetzen. Auch die Manndeckung des Gäste-Spielmachers konnte den Spielverlauf nicht mehr drehen. Am Ende stand ein, gefühlt zu hoher, 7 Tore Rückstand auf der Anzeigetafel.

Es bleibt die Erkenntnis, dass die Mannschaft zwar auf einem guten Weg ist, es aber noch einer deutlichen Steigerung der Dynamik und Präzision bedarf um solche Spiele für sich entscheiden zu können. Nicht zu unterschätzen ist natürlich auch das Fehlen des langzeitverletzten Stammkreisläufers Pascal Thiele, dem die Mannschaft alles Gute auf dem langen Weg zurück auf den Platz wünscht.

Am kommenden Samstag geht es nach Fellbach. Hier sollen die ersten Punkte eingefahren werden.

JH Flein-Horkheim 2 – TSV Wolfschlugen 19:26

Es spielten: Maximilian Löbich und Tom Wurm im Tor, Johannes Wagner, Renato Lukic, Raffael Bosch, Yannis Mauk, Luis Sommer, Yannik Starz, Levin Rösch, Leo Swoboda, Luis Geiger, Patrick Koch und Ramon Krezer. Betreut wurde die Mannschaft durch M. Starz

Datum: 18.09.2016 | Autor: Heiko Bosch (JHFH)

comments powered by Disqus