Handball: Stromberg-Cup in Bönnigheim

mit 8 Mannschaften von der Landesliga bis zur BW-Oberliga im Einsatz

Baden-Württemberg Oberliga (BWOL), Württembergliga (WL), Landesliga (LL), Männer, Enz-Murr, Spielbericht, Aktuelle News, Turnier

Beim seit 2005 alljährlich ausgetragenen Stromberg-Cup in Bönnigheim spielten am Samstag die Baden-Württemberg-Oberligisten aus Weinsberg, Neckarsulm und Remshalden, die Württembergligisten Schwaikheim, Schmiden, Leonberg und Ditzingen sowie der gastgebende Landesligist TSV Bönnigheim um den Sieg. Dabei setzte sich in einem packenden und ausgeglichenen Finale die Neckarsulmer Sportunion gegen den TSV Weinsberg letztlich knapp mit 15:14 durch. Beide Teams belegten mit der vollen Ausbeute von 6:0 - Punkten auch Platz eins in ihrer Gruppe. Das Spiel um Platz 3 entschied der TSV Schmiden gegen den höher eingeschätzten, aber ersatzgeschwächten SV Remshalden mit 26:21 recht deutlich für sich.

Beim diesjährigen Stromberg-Cup, der allgemeinen Klasse, hatten die Trainer Gelegenheit, taktische Feinheiten abzustimmen, die Fitness ihrer Teams zu überprüfen, aber auch die Gegner zu beobachten. Einziger Landesligist im illustren Feld war Gastgeber TSV Bönnigheim.
Bönnigheims neuer Trainer Sven Kaiser war mit den drei Auftritten seiner Mannschaft, mit den Neuzugängen Till Oeschger, Ferdinand Schelling, Robin Czapek und Kai Strapko, in den Gruppenspielen gegen die klassenhöheren Teams insgesamt recht zufrieden, trotz des letzten Platzes in der Gruppe B (1:5 Punkte). „Wir können mit den Ergebnissen durchaus zufrieden sein. Mannschaftstaktisch haben wir einen Schritt nach vorne gemacht, wobei wir viel ausprobiert und verschiedene Varianten erprobt haben. Jeder Spieler hat seine Einsatzzeiten bekommen, wobei man auch sicher gesehen hat, dass manche noch etwas Defizite haben - doch in diesem frühen Stadium der Vorbereitung sicherlich nicht verwunderlich“, bilanzierte Kaiser, der in der vergangenen Saison unter dem damaligen TSV-Coach Pascal Diederich noch als Spieler im Bönnigheimer Trikot zu sehen war.

Der TSV verlor in der Gruppe B zunächst gegen Neckarsulm nach einem 5:11 – Halbzeitrückstand nur knapp mit 14:16, um sich dann gegen Remshalden ein respektables 15:15 – Unentschieden zu erkämpfen. Im dritten Gruppenspiel hätte gegen Leonberg/ Eltingen ein knapper Sieg zum Einzug ins Spiel um Platz 3 gereicht. Bis zum12:12 hielten die Bönnigheimer die Partie auch spannend, ehe Leonberg die besseren Kraftreserven hatte und zum18:15 – Endstand davonzog.

Bester Werfer auf Bönnigheimer Seite im Turnier war der Bietigheimer Neuzugang Robin Czapek mit acht Toren, gefolgt von Mathias Hepperle (6/1) und Dominic Zäh (5/1).

In einem Einlagespiel besiegte Handball-Zweitligist SG BBM Bietigheim mit den Neuzugängen Felix König, Panagiotis Erifopoulos, Dominic Claus, Jürgen Müller (Torhüter) und Martin Marcec, den schweizer Nationalliga – A – Ligisten Wacker Thun nach einer etwas einseitigen Partie deutlich mit 34:25. Schon zur Pause hatte die SG mit 17:10 für klare Verhältnisse gesorgt. (dz)

Beste Torschützen
SG BBM Bietigheim: Christian Schäfer 10/9, Robin Haller 4, Gerdas Babarskas 4
Wacker Thun: Lukas von Deschwanden 9/4, Sven Krainer 4, Lenny Rubin 4, Nicolas Suter 4

Ergebnisse 13. Stromberg-Cup, Sa. 12.08.2017
(Spielzeit 2 x 17,5 Minuten, 3 Minuten Pause)
TSF Ditzingen – TSV Weinsberg 11:13
SF Schwaikheim – TSV Schmiden 17:19
TSV Bönnigheim - Neckarsulmer Sportunion 14:16
SV Remshalden – SG Leonberg/Eltingen 22:19
TSV Weinsberg - TSV Schmiden 24:14
SF Schwaikheim - TSF Ditzingen 20:21
SV Remshalden - TSV Bönnigheim 15:15
SG Leonberg/Eltingen - Neckarsulmer Sportunion 16:20
TSV Weinsberg - SF Schwaikheim 23:14
TSV Schmiden - TSF Ditzingen 23:21
SG Leonberg/Eltingen - TSV Bönnigheim 18:15
Neckarsulmer Sportunion - SV Remshalden 21:16

Spiel um Platz 3:
TSV Schmiden – SV Remshalden 26:21

Endspiel:
TSV Weinsberg - Neckarsulmer Sportunion 14:15

Tabelle Gruppenspiele:
Gruppe A

1 TSV Weinsberg (BWOL) 6:0 60:39
2 TSV Schmiden (WL-Nord) 4:2 56:62
3 TSF Ditzingen (WL-Nord) 2:4 53:56
4 SF Schwaikheim (WL-Nord) 0:6 51:63

Gruppe B

1 Neckarsulmer Sportunion (BWOL) 6:0 57:46
2 SV Remshalden (BWOL) 3:3 53:55
3 SG Leonberg/Eltingen (WL-Nord) 2:4 53:57
4 TSV Bönnigheim (LL) 1:5 44:49

Datum: 14.08.2017 | Autor: Dittmar Zäh (TSV Bönnigheim)

comments powered by Disqus