Ein hartes und sehr intensives Wochenende wird gekrönt durch eine weitere Pokalrunde

TSV Damen gewinnen Pokalspiel gegen Degmarn/Oedheim

Württembergliga (WL), Heilbronn-Franken, Frauen, Spielbericht, Bezirkspokal

Erledigt und gleichzeitig überglücklich fielen sich die Nordheimer Mädels nach dem Schlusspfiff in die Arme. Hinter ihnen lagen zwei sehr intensive und anstrengende Trainingstage. Mit vielen schweißtreibenden Trainingseinheiten bereitete Trainer Oliver Hees sein Team auf die bevorstehende Runde vor. Das gesamte Wochenende haben die Mädels an der Verbesserung der Abläufe gearbeitet und wurden am Ende durch einen wohl verdienten Sieg dafür belohnt.

Zu Beginn der Partie zeigten sich die SG Degmarn/Oedheim und der TSV Nordheim zunächst noch auf Augenhöhe, sodass sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Die Nordheimerinnen zeigten schönen Handball und erzielten somit ab der 12. Spielminute die erste deutlichere Führung zum 5:8. Nach und nach ist es ihnen dann gelungen, sich weiter abzusetzen und die Führung bis zur Halbzeit zum 10:17 auszubauen.

In der zweiten Halbzeit hatten die Gäste eine kurze Schwächephase, in der die Torhüterinnen der SG stark aufspielten und das heimische Tor verriegelten. Nach einigen Minuten hatten sich die Gäste aus Nordheim jedoch wieder gefangen und zeigten sich erneut torhungrig. Geleitet von Janina Gassner stand die Abwehr nun auch stabil. Die starke Defensivleistung des Teams erleichterte den beiden Torhüterinnen Friedrich und Gerullis die Arbeit zwischen den Pfosten. So konnten sie immer wieder gute Würfe parieren und diese in wichtige Gegenstoßpässe und einfache Tore ummünzen. Am Ende konnte man einen ungefährdeten 21:31 Auswärtssieg einfahren.

TSV Nordheim: Kathrin Gerullis, Melina Friedrich (beide Tor), Elin Eberling (3), Merle Scharf (4), Jasmina Welz (6), Franziska Plieninger (2), Michelle Jesser (6), Lisa Herre (1), Janina Gassner (9/2)

Datum: 11.09.2017 | Autor: Oliver Hees (TSV Nordheim)

comments powered by Disqus