SVR Mädels krönen Saison

Remshaldens B-Jugend gewinnt den BaWü-Pokal

Rems-Stuttgart, Spielbericht, Jugend, weiblich, Aktuelle News, Württemberg-Liga (Jugend)

Am Sonntag hieß es für uns früh aufstehen. Unser Bus stand schon um kurz vor 7 an der Stegwiesenhalle zur Abfahrt bereit.
Durch den Gewinn der Württembergischen Meisterschaft vor zwei Wochen durften wir uns im südbadischen Teningen mit den Meistern aus Baden und Südbaden messen.

An erster Stelle ein besonderer Dank an unsere anonyme Spenderin; ohne sie hätten wir nicht die Möglichkeit gehabt alle zusammen im Reisebus mitsamt Fans, Trommeln, Rätschen und einer großen Kiste Vitamine (vielen Dank an Familie Bauer) zu fahren.

Ein großes Dankeschön auch an Michael Haßmann, dem Sponsor unserer neuen Meister-Trikots, die uns Harald auf der Hinfahrt überreichte.

Neu eingekleidet und bester Stimmung durch die gemeinsame Anreise schafften wir es gerade noch zur zweiten Hälfte des Spiels unserer beiden Gegner. In einem ausgeglichenen Spiel besiegte die JSG Schramberg/St. Georgen (Südbadischer Meister) die HG Saase (Badischer Meister) mit 23:21.

Um 12 Uhr ging es dann für uns gegen den Verlierer dieser Partie endlich los.
Wir kamen auch gleich gut ins Spiel und die HG Saase lief trotz DHB-Spieler ständig einem Rückstand hinterher.
Über ein 7:2 in der 11. Minute und einen Halbzeitstand von 15:9 nach 20 Minuten hatten wir das Spiel stets in der Hand, auch wenn die Gegnerinnen durch ein paar Unkonzentrierten in unserer Abwehr immer wieder zum Torerfolg kamen.
Im Laufe der zweiten Hälfte konnte der Badische Meister auch aufgrund individueller Fehler auf unserer Seite durch sechs Tore in Folge auf 19:17 verkürzen. Eine Auszeit und Neuordnung in Angriff und Abwehr brachte uns in die Spur zurück, angetrieben von einer treffsicheren Sara erhöhten wir unseren Vorsprung erneut und siegten verdient mit 26:20.

Um 14.30 Uhr ging es dann gegen den Meister aus Südbaden JSG Schramberg/St. Georgen um den Turniersieg.
Unterstützt von zwei lautstarken Fanblocks entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel.
Die kleine herausgespielte Führung verloren wir bis zur Pause wieder, mit 6:7 wurden die Seiten gewechselt.
Taktische Umstellungen und die richtigen Worte in der Kabine ließen uns besser in die
2. Halbzeit starten.
Auf einmal klappte nahezu alles.
Nach 10 Minuten hatten wir den Rückstand in eine 16:10-Führung umgewandelt.
Die Gegner verkürzten zwar danach noch etwas, in den letzten paar Minuten drehten wir aber nochmal richtig auf und die JSG hatte nichts mehr entgegenzusetzen.

Endstand 22:15 – BW Pokal Sieger 2017

Bei der anschliessenden Siegerehrung erhielten wir dann neben der männl.
Göppinger B-Jugend, die sich bei den Jungs durchsetzen konnten den BW-Pokal, den Malena für uns entgegen nahm.

Ein großes Lob geht an die gesamte Mannschaft, jede Spielerin kam zum Einsatz, auf der Bank wurde jede gute Aktion bejubelt, jedes Tor gefeiert.
Unsere Torhüter waren immer da, wenn es eng wurde und gaben uns mit starken Paraden immer wieder Rückenwind.

Auf der Heimfahrt war Reiseleiter Harald kaum mehr vom Busmikrofon wegzubringen, auch ein Stau konnte uns die Laune nicht mehr verderben und im Bus herrschte meisterliche Stimmung.
Vielen Dank an Lucie, die für die verreiste Lena (mitfiebernd in Italien) im Tor eingesprungen ist.
Danke an Rainer fürs Daumen drücken, für deinen Einsatz die ganze Saison über und auch für manchmal strengere Worte, die aber immer zum richtigen Zeitpunkt kamen.
Vor allem aber für deine tolerante Art, an jeden Einzelnen von uns zu glauben.
Danke an Manu, fürs Mitfahren und Einspringen als Trainer. Danke auch an Familie Physio-Reuter.
Danke an Vanessa für dein Engagement. Du wirst uns bestimmt fehlen als Bindeglied zwischen Spielerinnen und Trainer.
Und danke an Harald für das vierte Jahr, in dem du für uns viel Zeit und Nerven investierst, fürs Mitjubeln und Motivieren. Du versuchst die Mannschaft als Ganzes stark zu machen, was man auch in dieser Saison wieder sehen konnte.

Leider müssen wir Mara, Mimi und Sara in die A-Jugend verabschieden. Wir sind und bleiben trotzdem EIN TEAM!

Es spielten: Malena Bauer und Lucie Bareis (Tor), Sara Kuhrt, Kiara Nagler, Luca Hiller, Leonie Nagler, Mara Haßmann, Lara Beilschmied, Sina Roßmann, Aylin Heimberger, Samira Passon, Leonie Reuter, Julia Ridder, Milena Heim

Datum: 12.04.2017 | Autor: SV Remshalden Handball

comments powered by Disqus