Für Neckarsulm war in Berlin nichts zu holen

20:26-Niederlage bei den Füchse Berlin

2. Bundesliga, Heilbronn-Franken, Frauen, Spielbericht

Mit drei Siegen in Folge im Gepäck, waren die Unterländerinnen sehr zuversichtlich in die Hauptstadt gereist. Aber dort war für sie dieses Mal nichts zu holen. Die Gastgeber hatten sich gut auf den Aufsteiger eingestellt. Neckarsulm kam anfänglich gar nicht ins Spiel und ermöglichte es so den Berlinern, auf 7 : 1 davonzuziehen. Diese Hypothek war leider zu groß.

Das Team von Emir Hadzimuhamedovic leistete sich zu viele technische Fehler und hatte eine miserable Abschlußquote. Bis zur Pause hatten sie sich wieder bis auf 3 Tore herangekämpft, was jedoch auch eine Menge Kraft gekostet hatte.

Leider lief es in Hälfte zwei auch nicht besser. Neckarsulm schaffte es nicht, sich aus dem Tief herauszuziehen, dazu kam dann noch das Pech. So blieben die Punkte leider verdient in Berlin.

Neckarsulmer Sport-Union: Celia Schneider, Hanna Kümmerlen (beide Tor), Nicola Freudemann (4), Hannah Breitinger (4), Monika Kornet (3/1), Kathrin Fischer (3), Franziska Ramirez (2), Luisa Gerber (2), Martina Fritz (1), Lena Hoffmann (1), Tanja Brunn, Isabel Tissekker, Maria Odenwald

Datum: 10.03.2014 | Autor: Jutta Perger (Neckarsulmer SU)

comments powered by Disqus