• TSV Weinsberg
  • 28:22 (14:11)
  • SG Heddesheim

Heimsieg beim hitzigen Saison-Ausklang

TSV Weinsberg – SG Heddesheim 28:22 (14:11)

Baden-Württemberg Oberliga (BWOL), Heilbronn-Franken, Männer, Spielbericht, Aktuelle News

Noch einmal mobilisierte der TSV Weinsberg im letzten Spiel der baden-württembergischen Oberliga-Saison, das gleichzeitig das Abschiedsspiel von Trainer Markus Kübler war, alle Reserven.

In einem hitzigen Spiel mit 16 Hinausstellungen, in dem die Schiedsrichter viermal Rot zeigten, davon einmal für Weinsberg und dreimal für Gästespieler, konnte der TSV Weinsberg erst in den letzten zehn Minuten alles klar machen.

„Obwohl meine Spieler den Kräfteverschleiß der langen Saison in den Knochen hatten, haben sie heute nochmals alles rein gehauen und mir mit diesem Sieg ein schönes Abschiedsgeschenk gemacht“, freute sich der scheidende TSV Coach Markus Kübler. Nun nehme er erstmals eine Auszeit und mache eine Pause. Seine Familie mit Frau und drei Kindern stehe nun im Vordergrund. Der längst fällige Urlaub sei auch schon gebucht.

Bis zur 50. Minute wehrten sich die Gäste aus dem Badischen in der Weibertreuhalle verbissen. Mit einem trickreichen Dreher zum 1:0 nach 50 Sekunden eröffnete TSV-Rechtsausen Alexander Ruck den Torregen. In der dritten Minute glichen die Gäste in der ersten Spielhälfte letztmals aus. Mit zwei Treffern von Dennis Geiger und einem Tor von Alexej Prasolov gingen die Kernerstädter bis zur 5. Minute mit 4:3 in Führung. Als sicherer Siebenmeterschütze erhöhte Linksaußen Roland Kroll mit zwei Treffern von der Strafwurflinie bis zur zehnten Minute auf 6:3. In der 27. Minute zückten die Schiedsrichter gegen Gästespieler Sandro Pagliara nach seiner dritten Hinausstellung erstmals die rote Karte. Bis zum Halbzeitstand von 14:11 verwaltete der TSV Weinsberg seinen Vorsprung sicher.

Im zweiten Durchgang hatte die Kübler-Truppe zunächst einen Durchhänger. In den ersten fünf Minuten nach Wiederanpfiff gelang lediglich Sven König ein Tor zum 15:13. Zwei Gäste-Treffer bedeuteten in der 37. Minute den 15:15 Ausgleich. Nur eine Minute später ging Heddesheim mit 15:16 erstmals in Führung. in der 41. Minute betrug der TSV-Rückstand beim 19:16 sogar drei Tore. Danach schwächte sich das Gäste-Team durch Undiszipliniertheiten und mehrere Hinausstellungen sowie zwei weitere rote Karten selbst. Ab der 45 Minute gewann der TSV wieder die Oberhand. Insbesondere Roland Kroll drehte auf, erzielte das 19:19 und dem TSV gelang es innerhalb von fünf Minuten das Spiel zu drehen. Sieben Minuten vor dem Schlusspfiff führten Sven König und Co mit 25:19. Danach ließen es die Männer von der Weibertreu gegen die aufgrund der Disqualifikationen nur noch mit fünf Feldspielern agierenden Heddesheimer locker angehen. TSV-Youngster Luke Westerbusch blieb es vorbehalten, im Konter die letzten beiden Tore der erfolgreichen Weinsberger Oberligasaison zu erzielen.

„Wer hätte das gedacht, dass wir nach dem Aufstieg am Ende einen tollen fünften Platz belegen?“, fragte Abteilungsleiter Eberhard Saup, bei der Verabschiedungsfeier für die Markus Kübler sowie die beiden Torhüter Nicolai Fasano und Timo Hirschmann. Die zahlreichen Fans feierten ihre Oberliga-Helden.

Vier Jahre hat Nicolai Fasano das TSV-Tor gehütet und mit tollen Leistungen zum Oberligaaufstieg beigetragen. Seit drei Jahren war Timo Hirschmann, der vom TSB Horkheim kam, zusammen mit Fasano eine wichtige Abwehrstütze. „Es ist schon viel Wehmut dabei“, gestand Markus Kübler, dass ihm der Abschied von seiner tollen Mannschaft nicht leicht falle. Seit elf Jahren ist Markus Kübler mit Leinb und Seele „TSVler“. Er kam in der Saison 2006/2007 vom Zweitligisten SGBBM Bietigheim und feierte mit Weinsberg als Spieler und Trainer viele Erfolge.

„Wir sind als Mannschaft zusammengewachsen und ein echtes Team geworden“, bestätigte Kapitän Sven König. Abteilungsleiter Eberhard Saup sprach allen Helfern den zahlreichen Sponsoren, allen voran Alexander Domesle, ohne deren Unterstützung gar nichts gehen würde, sowie den treuen Fans den Dank des Vereins aus.

Weinsberg:
Fasano, Hirschmann (Tor), Westerbusch (2), Rico Reichert, Leinhos (1), Schwerdtle, Jan König, Felix Reichert (1), Sven König (1), Ruck (6), Prasolov (4), Kroll (10/4), Geiger (3).
gud

Datum: 09.05.2017 | Autor: gud (TSV Weinsberg)

comments powered by Disqus