Tschüss Kreisliga B - Hallo Kreisliga A

FSV Bad Friedrichshall gewinnt gegen TB Richen und steigt auf

Kreisliga B, Heilbronn-Franken, Männer, Spielbericht

Das letzte Saisonspiel unserer Ersten, fand in eigener Halle gegen den Tabellenzweiten Richen 2 statt. Gegen die Richener taten sich unsere Jungs schon immer schwer und auch heute war es nicht anders. Sie kamen mit der langsamen Spielweise der teilweise älteren aber durchaus erfahrenen Spieler nicht so gut klar. Bis zum 7:7 rannte unsere Mannschaft immer dem Rückstand hinterher. Dann platzte ein kleiner Knoten, der eine 12:9-Führung zur Pause bescherte.

In der zweiten Hälfte änderte sich erst mal nichts. Die Gegner kamen wieder bis auf ein Tor ran, schafften aber keinen Gleichstand mehr. Die FSV-Recken fanden dann auch besser ins Spiel, zeigten den Zuschauern einige gute Spielzüge und gewannen durchaus verdient mit 22:19. Der Sieg hätte auch eine Niederlage werden können, wenn da nicht Supermax wäre. Er zeigte ein paar Topparaden, die - allerdings mit zwischenzeitiger Unterstützung der grauen Eminenz Markus K., der sich im letzten Spiel auch nicht lumpen ließ - diesen Abstand wahrten. Andererseits hätte der Sieg auch WEITAUS höher fallen können, wenn da nicht die häufigen Abschlussschwächen gewesen wären. Aber Ende gut, alles gut.

Der Aufstieg ist da, mit dem winzigen Makel, nicht ohne Punktverlust aufzusteigen, aber das soll erst einer vormachen. Vielleicht irgendwann in der Landesliga

Wenn ich richtig gezählt habe, war es der 26. Heimsieg in Folge - da sollen mal die Bayern vorbei schauen. Es war eine tolle Saison mit viel Kurzweil, Schnelligkeit, Spielwitz

Ohne die Zuschauer wäre das ganze natürlich etwas lahm. Deshalb gilt der Dank der Mannschaft allen, die immer wieder den Schiedsrichter anbrüllen und die besseren Trainer sind. Ebenso geht es ohne die Trommlerriege auch nicht mehr. Also tschüss bis zur nächsten Saison in der Kreisliga A.


Es spielten: Maximilian Veith (TW), Markus Keinath (TW, wieder nix), Robin Keinath (2), Carsten Mezger, Felix Benz (3), Markus Bulmann (2), Marvin Dziedzitz, Sebastian Klee (3), Matthias Köhler (1), Jens Bulmann (2/1), Sven Siegle, Marcel Klenk (7/1), Florian Brickmann (1)

Datum: 08.04.2014 | Autor: Angelos Carpouzis (Friedrichshaller SV)

comments powered by Disqus