Der „Meister Beuchert Cup“ 2017 bleibt in Mosbach

Mosbacher Frauen und Männer holen sich den Turniersieg

Bezirksliga (BL), Heilbronn-Franken, Männer, Spielbericht, Turnier

Beim diesjährigen, traditionellen Handball-Vorbereitungsturnier für Männer- und Frauenmannschaften des TV Mosbach, um den Meister Beuchert Cup 2017, gab es wieder zahlreiche Spiele in der Mosbacher Jahnhalle zu sehen. Beim Turnier der Männer wurde in einem Viererfeld jeder gegen jeden gespielt. Hier setzte sich der TV Mosbach vor dem SSV Hohenacker durch. Den dritten Platz belegte die HSG Bruchsal/Untergrombach vor dem SV Heilbronn am Leinbach.

Das Handballwochenende startete mit der Begegnung zwischen den beiden Bezirksligisten HSG Bruchsal/U. und dem SV Heilbronn a.L. Die HSG führte die Begegnung sehr dominant und gewann  am Ende deutlich mit 25:13. In der zweiten Partie zwischen Bezirksligist TV Mosbach und Landesligist SSV Hohenacker waren beide Mannschaften auf Augenhöhe und gingen mit 9:9 in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang erspielten sich die Gastgeber leichte Vorteile und bezwangen die favorisierten Gäste mit 17:15. In der dritten Partie traf der TV Mosbach auf den SV Heilbronn. Über 15:8 bis zur Halbzeitpause setzten sich die Kreisstädter auch in ihrer zweiten Begegnung durch gewannen sicher mit 27:21. Die Partie Nummer vier zwischen dem SSV Hohenacker und der HSG Bruchsal/U. gestaltete sich mit dem 31:20 Endstand zu einer klaren Sache für das Team aus dem Rems-Murr-Kreis. Auch im folgenden Spiel zwischen dem SSV Hohenacker und dem SV Heilbronn behielten die Hohenacker die Oberhand und gewannen nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit die Partie am Ende mit 22:16. In der letzten Begegnung des Tages zwischen Gastgeber TV Mosbach und der HSG Bruchsal/U. machten die Hausherren von Beginn an deutlich den Pokal in Mosbach behalten zu wollen und dies stellten sie mit dem 28:18 Erfolg auch eindrucksvoll unter Beweis.

Beim Turnier der Frauen setzte sich ebenfalls überraschend das junge Team des TV Mosbach durch, gefolgt von der SG Degmarn/Oedheim, der HSG Bruchsal/Untergrombach und dem TSV Buchen. Im Auftaktspiel zwischen dem TV Mosbach und der HSG Bruchsal/U. konnten die Kreisstädterinnen mit einem 17:13 Erfolg die erste Überraschung des Tages landen. Im zweiten Spiel zwischen der SG Degmarn/O. und dem TSV Buchen setzte sich die SG nach wechselnden Führungen mit 18:15 durch. Im Spiel Nummer drei zwischen der HSG Bruchsal/U. und dem TSV Buchen behielt die HSG  mit 17:13 die Oberhand. In der vierten Partie glänzten die Kreisstädterinnen gegen die favorisierte SG Degmarn/O. und bezwangen diese nach einer starken Leistung mit 22:18. In der folgenden Partie zwischen der HSG Bruchsal/U. und der SG Degmarn/O. setzte sich die SG nach einer ausgeglichenen Partie am Ende mit 23:20 durch und sicherten sich den zweiten Platz. In der letzten Begegnung zwischen dem TV Mosbach und dem TSV Buchen gingen die Gastgeber zunächst in Führung. Nach einer 5:4 Halbzeitführung glich der TSV bis zum 8:8 aus und setzte sich am Ende mit 10:13 durch. Mit 4:2 Punkten blieb der TV Mosbach dank des direkten Vergleiches gegenüber der SG Degmarn/O. dennoch an der Spitze und holte sich überraschend den Meister Beuchert Cup 2017.

Datum: 05.09.2017 | Autor: Uwe Strebel (TV Mosbach)

comments powered by Disqus