TV Flein geht Luft aus

Gastgeber unterliegt im HVW-Pokal nur knapp der SG BBM Bietigheim II

Heilbronn-Franken, Männer, Spielbericht, HVW-Pokal

Im ersten Härtetest empfing das neu formierte Fleiner Team den Württembergligisten von der SG BBM Bietigheim II. Leider musste Trainer Krunoslav Jelinic auf einige Spieler wegen Urlaub, Krankheit oder Verletzung verzichten. Umso mehr war man gespannt wie sich die Rumpftruppe verkaufen würde.

Angeführt vom erst achtzehnjährigen Mika Pavel auf der Spielmacherposition startete Flein schwungvoll in die Begegnung. Nach anfänglichem knappen Rückstand ging unser TV in der 13. Minute beim 7:6 erstmals in Führung. Durch weitere Tore von Marco Schilpp, Mika Pavel und Marius Braun konnte sich Flein bis zur 23. Minute mit 11:8 etwas absetzen. Bietigheim hielt jedoch dagegen, so dass beim 12:11 für Flein die Seiten gewechselt wurden.

Nach Wiederbeginn war zunächst beim 13:11, 14:12 weiterhin der TV am Drücker. Allerdings schlichen sich jetzt einige Fehler im Angriffsspiel der Grünen ein. Bietigheim nützte dies aus und ging nach dem Ausgleich in der 37. Minute bis zur 45. Minute mit 16:19 in Front. Flein hatte nicht mehr die Kraft das Spiel zu drehen und musste sich am Ende mit 23:26 geschlagen geben.

Bestnoten bei der Heimmannschaft verdienten sich Mika Pavel und Torwart Philipp Rupprecht. Überschattet wurde das Spiel leider durch die Verletzung (Nasenbeinbruch) von Kai Herrmann, nach einer rüden Attacke eines Bietigheimer Abwehrspielers.

TV Flein: Rupprecht, Fasano, Brösch; Braun(5),Schilpp(3/1),Scheitterlein,Weipert,Herrmann(7/4) Kachelmuß, Pavel(5), Pitzke(2),S. Wüstholz(1).

SG BBM Bietigheim II
Trinkner;Vukotic,Schmid(3),Stingel,Kistermann,König(5),Urban(2),Lanig(1),Grimm(1),Ilic(1), Devlin,Heling(3),Klatte(4),Smarsli(6/5).


Datum: 04.09.2017 | Autor: Hans-Peter Rilling (TV Flein)

comments powered by Disqus