• TSV Weinsberg
  • 20:19 (11:11)
  • SV Kornwestheim

TSV Weinsberg im Pokal weiter!

Siege gegen Württembergligisten Leonberg und dem BW Oberligisten Kornwestheim

Heilbronn-Franken, Männer, Spielbericht, HVW-Pokal

Mit den beiden Siegen gegen den Württembergligisten Leonberg und dem BW Oberligisten Kornwestheim qualifizierte sich der TSV überraschend für die nächste Runde des ungeliebten HVW Pokals. Im Pokal in der Turnierform spielen die Mannschaften 2x20 Minuten gegen einander.

TSV Weinsberg - SG Leonberg/Eltingen 22:19 (10:11)
TSV Weinsberg - SV Kornwestheim 20:19 (11:11)

Nach dem ersten Spiel der Unterländer gegen den Gastgeber musste der Verlierer Leonberg gegen den SVK antreten, das sie auch mit 21:25 verloren. Ein Wieder-sehen gab es mit dem ehemaligen Weinsberger Christian Auer, der die Rolle des Spielmachers in Leonberg sehr gut ausfüllt. Bis zur 8. Minute lag die Kübler Sieben mit 6:2 zurück, kam dann aber nach dem 10:11 Pausenstand immer besser ins Spiel und gewann durch Tore von Max Schulze und Sven König verdient mit 3 Toren Unterschied.

Da Michael Frisch schon in der 2. Mannschaft des TSV im Pokal eingesetzt worden war konnte er nicht in Leonberg spielen. Thorsten Schwab war wieder bereit mitzumachen, der ja schon für Nicolai Fasano eingesprungen war. Er konnte im Spiel gegen den SVK sein Können beweisen und hielt die 40 Minuten richtig gut. Sogar einen Strafwurf gegen den Routinier Peter Jungwirth nahm er weg. Durch die starke Trefferquote von Max Schulze (8 Tore) sowie den Toren von Mark Leinhos und Roland Kroll holten die Kübler Schützlinge selbst einen 3 Tore Rückstand wieder auf und sicherten sich am Ende verdient den Sieg.

Weinsberg: Fasano, Schwab (Tor), Schulze (8), R. Reichert (2), Leinhos (3), J. König, F. Reichert, S. König (2), Ruck (3), Kroll (3/2), Geiger 1 Strafwürfe: TSV3/2, SVK 1/0 Zeitstrafen je 4 sp

http://www.handball-weinsberg.de/aktive/herren/herren-i/13-spielberichte-herren-i/1434-die-erste-im-pokal-weiter

Datum: 02.11.2016 | Autor: E.S. (TSV Weinsberg)

comments powered by Disqus