Sensationeller Neckarsulmer Sieg gegen Celle

29:27-Überraschungserfolg der NSU nach bärenstarker ersten und dramatischer zweiten Halbzeit

2. Bundesliga, Heilbronn-Franken, Frauen, Spielbericht

Mit einem grandiosen und überraschenden Erfolg beendete Neckarsulm das Spiel gegen den aktuellen Tabellenzweiten aus Celle. Nach einer mehr als starken ersten Hälfte und einer an Dramatik nicht mehr zu überbietenden zweiten Halbzeit, konnten sie am Ende als verdiente Sieger die zwei Siegpunkte kassieren.
Neckarsulm war gewarnt, Celle hat bisher die wenigsten Gegentore der Liga kassiert. 

Andererseits konnten die Unterländerinnen befreit aufspielen, denn der Favoritendruck lastete auf den Schultern des Gegners. Die Gastgeber begannen sofort hellwach und äußerst konzentriert. Die Zuschauer konnten das erste Mal nach 19 Sekunden jubeln, als die bärenstarke Kathrin Fischer den Führungstreffer erzielte. 

Celia Schneider konnte auch gleich zwei starke Paraden für sich verbuchen, somit lag man nach 6 Minuten schon mit 5 : 3 in Führung. Die Pichterichhalle bebte, denn die Zuschauer bekamen eine klasse Leistung der Neckarsulmerinnen zu sehen. Die offensiv ausgerichtete Abwehr der Gäste bereitete ihnen keine größeren Schwierigkeiten, und im Angriff erwiesen sich die Hadzimuhamedovic Schützlinge auch sehr treffsicher. Sie spielten sich in der ersten Hälfte in einen Rausch. In der 26. Minute begann die große Breitinger Show: Hannah Breitinger netzte 4 Mal in Folge ein und bescherte ihrer Mannschaft einen 6 – Tore Vorsprung. Mit diesem ging es in die Pause, alles schien schon in trockenen Tüchern zu sein. 

Dessen waren sich dann wohl die Neckarsulmerinnen auch zu sicher, denn die Gäste begannen in der zweiten Hälfte plötzlich, den Spieß umzudrehen. Auf der anderen Seite glänzten die Unionerinnen mal wieder mit einigen Unkonzentriertheiten und Abschlussschwächen. Celle kämpfte sich heran und erzielte in der 49. Minute sogar den Führungstreffer zum 24 : 25! 

In dieser Phase erwies sich einmal wieder Torfrau Celia Schneider als großer Rückhalt ihrer Mannschaft. Sie hielt die Mannschaft im Spiel. Und diese dankte es ihr mit weiteren Toren. Monika Kornet netzte zum Ausgleich ein. Celle kam nochmals heran, aber es war nur ein kurzes Aufbäumen. Neckarsulm gab keinen Millimeter Boden frei. Den Schlußpunkt setzte Monika Kornet mit einem Strafwurf in der 60. Minute. Die zwei Punkte sind zu Hause geblieben.

Neckarsulmer Sport-Union: Celia Schneider, Hanna Kümmerlen (beide Tor), Nicola Freudemann, Lena Hoffmann, Hannah Breitinger (6), Luisa Gerber, Kathrin Fischer (7), Isabel Tissekker (5), Tanja Brunn, Martina Fritz (6), Monika Kornet (5/1), Maria Odenwald, Franziska Ramirez

Datum: 02.03.2014 | Autor: Jutta Perger (Neckarsulmer SU)

comments powered by Disqus