Niederlage in Bad Mergentheim

FSV Bad Friedrichshall unterliegt im Badischen

Kreisliga B, Heilbronn-Franken, Männer, Spielbericht

Am letzten Samstag gastierte unsere Erste in Bad Mergentheim. Das Spiel stand schon unter negative Vorzeichen, da einige Leistungsträger krankheitsbedingt verhindert waren, sodass man mit nur 7 Feldspielern antrat. Diese erledigten Ihren Job in der ersten Halbzeit mehr als gut. Man konnte sich schnell mit 5:1 absetzten. Im weiteren Verlauf der ersten 30 Minuten wurde der Gegner gut kontrolliert und der Vorsprung weiter ausgebaut. Möglich war dies durch eine überragende Torwartleistung von Supermax Veith, der in der ersten Hälfte nur 5 (!) Tore kassierte, wobei davon 2 vom 7-Meterpunkt waren. So ging es höchstverdient mit 5:11 in die Pause.

Nach der Pause kam der Gegner, mit dem Wissen des noch möglichen Aufstiegs, deutlich besser ins Spiel und glich mit dem 13:13 aus. Bei unserer Mannschaft machte sich nun auch das Fehlen von Auswechselspielern bemerkbar. So wurden in der zweiten Hälfte nur 5 Treffer erzielt, das lag auch an dem immer stärker werdenden gegnerischen Torwart. Schlussendlich wurde das Spiel 23:16 verloren.

Der Laune der mitgereisten FSV – Anhänger wurde dadurch jedoch keinesfalls getrübt, ganz im Gegenteil. Die Spieler wurden nach Abpfiff gefeiert als hätten sie gewonnen. Es waren Sprechgesänge wie „Aber sch*** drauf, Meister wird nur einer im Jahr“ zu hören.
.
Die nächste Begegnung findet am Sonntag den 06.04.2014 um 17:30 in der Glück-auf-Halle statt.

Es spielten: Markus Keinath (TW), Maximilian Veith (TW), Florian Brickmann (3/1), Jens Bulmann (3), Sven Siegle (1), Marvin Dziedzitz (4), Markus Bulmann (1), Felix Benz (2/1), Robin Keinath (2)

Datum: 01.04.2014 | Autor: Moritz Vogt (FSV Bad Friedrichshall)

comments powered by Disqus